Beweglich im Denken,
Kompetent im sozialen Umgang,
Verwurzelt im Glauben

Vinzentinum Brixen - Bischöfliches Seminar - Home
 


Neugestaltung der Außenanlagen

Eine baufällige und daher abgesperrte Wandelhalle, eine Umfassungsmauer, die sich durch den Druck der großen Pappeln verwegen nach außen lehnt, Sportanlagen, die in die Jahre gekommen sind. Das Vinzentiner Außengelände ist zwar ein Juwel, aber der Zahn der Zeit hat an so manchen Ecken und Enden genagt.

In einem großangelegten Umgestaltungsprojekt wird den Sommer über bis in den Herbst hinein Hand angelegt. Die alte Umfassungsmauer wird abgerissen und durch eine sandgestrahlte Mauer ersetzt. Dabei können rund tausend Quadratmeter Nutzfläche gewonnen werden, da die neue Mauer nordseitig nun entlang der Grundstücksgrenze verläuft. Der westliche Eingang wird geschlossen und auf die Südseite verlegt.

Wichtig war es auch, den Charakter des Geländes bestmöglich zu erhalten. So wurde für den Nussbaum im Süden eigens das Fundament der Mauer für ein paar Meter ausgespart und mit Metallträgern überbrückt, damit die Wurzeln mehr Freiraum haben. Für die Sophora bei der Kirchenapsis, die bereits einen mächtigen Ast verloren hat, und die kanadische Pappel im südwestlichen Eck gibt es leider keine Rettung mehr. Ein Sachverständiger stellte fest, dass die Bäume in einem schlechten Zustand sind (Fäulnis, Pilzbefall). Sie werden deshalb demnächst aus Sicherheitsgründen ebenso gefällt, wie die vier Pappeln entlang der Westmauer, die zu weit an die Grundgrenze herangewachsen waren und die Außenmauer in gefährliche Schräglage gebracht haben. Die dortige Blutbuche und der Rosskastanienbaum sind gesund und werden erhalten bleiben, da sie etwas weiter im Feldinneren stehen.

Anstelle der gefällten Bäume sollen bei der Kirchenapsis südlich und nördlich neue Bäume gepflanzt werden. Für den Rest des Geländes wird nach Fertigstellung der Arbeiten ein Gestaltungs- und Bepflanzungskonzept ausgearbeitet.

Die ehemalige Beachvolleyballanlage wird zu einer Weitsprunggrube und einem Kugelstoßfeld umfunktioniert, ein neues Beachvolleyballfeld südlich des ebenfalls neuen Fußballplatzes errichtet und der beliebte „Rote Platz“ mit einem neuen Belag versehen. Die Wandelhalle wird wiederaufgebaut und zum Teil als Lagerraum genutzt.

Die Pflasterung beim nördlichen Seiteneingang zum Parzivalsaal ist bereits abgeschlossen. Daran angrenzend entstehen neue Parkplätze, da der Vorplatz in Zukunft ausschließlich als Spiel-, Sport- und Festplatz genutzt und autofrei werden soll. Lediglich bei größeren Veranstaltungen wird die Fläche als Parkplatz gebraucht.
Die Fertigstellung aller Arbeiten ist für innerhalb dieses Jahres geplant.



« Zurück zur Übersicht



Mittelschule - Gymnasium - Internat • Brennerstraße 37, I-39042 Brixen • Tel. +39 0472 821600 • info@vinzentinum.it • Facbook-Seite © Creation